www.fsmb.at :: Die Fachschaft Maschinenbau an der TU Wien

Erstsemestrigen- Tutorium für VT SS2014

Liebe QuereinsteigerInnen des Studiums Verfahrenstechnik!

 

Nächsten Montag fängt euer erstes Semester und damit ein neuer Lebensabschnitt für euch an. Damit dieser Einstieg so einfach, wie möglich ist, bieten wir am Montag den 3.3.2014 um 9 Uhr ein Erstsemestrigen- Tutorium an, wo wir euch alles wichtige Rund um die Uni und euer Studium erklären und euch bei Fragen und Problemen eine Ansprechperson bieten wollen.

Treffpunkt ist die Fachschaft Maschinenbau am Getreidemarkt (BD- Gebäude).

Also einfach vorbeikommen, wir freuen uns auf euch!

 

Alles Liebe, eure FSMB

Fre, 28.02.2014 von Katharina Kolozsvari

Einführungslehrveranstaltung & Erstsemestrigentutorium SS2014

Hallo liebe Erstsemestrige der Studienrichtung MB & WI-MB!

 

Auch für diejenigen, die im Sommersemester 2014 ihr Studium beginnen, wird es eine Einführungslehrveranstaltung geben.

Diese findet am Montag, dem 03.03.2014 im Freihaus, Hörsaal 1 (FH HS1) um 09:00 Uhr statt.

Im Anschluss findet unser Erstsemestrigentutorium mit anschliessendem gemütlichen Ausklang statt.

 

Wir freuen uns darauf Euch kennen zu lernen und Euch einen guten Start in Euer Studium zu ermöglichen.

Eure Fachschaft Maschinenbau

Mit, 26.02.2014 von Michi

Prüfungssperren bei Nichtantreten zu Prüfungen trotz bestehender Anmeldung

[Studierendeninfo]

Liebe Kollegin!
Lieber Kollege!

Bis zu 40 % aller TU-Studierenden treten trotz bestehender Anmeldung zu einer Prüfung zu dieser nicht an. Einerseits führt das dazu, dass die Studierenden auf den Wartelisten nicht nachrücken können und somit Kolleginnen und Kollegen, welche die Prüfung gerne absolvieren würden, davon abgehalten werden. Andererseits führt das auch dazu, dass Lehrende einen erhöhten Aufwand bei Prüfungen nachgehen müssen. Dies betrifft zum Beispiel die Reservierung entsprechend großer Hörsäle und das Bereitsstellen von ausreichendem Personal. Im Jänner dieses Jahres startete die HTU Wien eine Infoaktion um auf die Problematik des Nichtantretens bei Prüfungen trotz bestehender Anmeldung aufmerksam zu machen [1]. Ziel dieser Aktion war es Bewusstsein für diese Problematik zu schaffen.

Trotz Infoaktion forderten die betroffenen Prüferinnen und Prüfer aus Unmut  sogenannte Prüfungssperren. Nach langen Diskussionen zwischen Vizerektor für Lehre (Prof. Prechtl) und uns (HTU Wien), brachte er bei der letzten Senatssitzung einen Vorschlag zur Änderung des TU-Satzungsteils "Studienrechtliche Bestimmungen" ein. Diese wurde Ende Jänner mit einer 3/4 Mehrheit vom Senat genehmigt.

Laut § 18a. des geänderten TU-Satzungsteils [2] können Studierende bei Nichterscheinen zu einer Prüfung, zu der sie sich angemeldet haben, auf Vorschlag der Prüferin oder des Prüfers, für die nächsten 8 Wochen (inkl. vorlesungsfreie Zeiten) für diese Prüfung gesperrt werden (betrifft nur die jeweilige LVA). Sollte es zu einer Sperre kommen, so muss die betroffene Studentin oder der betroffene Student per e-Mail benachrichtigt werden. Nur durch den Nachweis eines triftigen oder berücksichtigungswürdigen Grundes für das ausbleibende Abmelden ist die Sperre vor Ablauf der Frist wieder aufzuheben. Dieser Nachweis darf sowohl bei der Prüferin oder dem Prüfer als auch bei der Studiendekanin oder dem Studiendekan erbracht werden.

In den Gesprächen zwischen der HTU und dem Vizerektor für Lehre konnten wir mildernd auf die ursprüngliche Fassung einwirken:
- Die Abmeldefrist bei allen Prüfungen endet einheitlich maximal zwei Tage vor dem Prüfungstermin.
- Die Sperrfrist dauert nicht drei Monate (exkl. vorlesungsfreier Zeiten), sondern 8 Wochen (inkl. vorlesungsfreier Zeiten),
- Die Sperre wird kein Automatismus, d.h. die Prüferin oder der Prüfer und die Studiendekanin oder der Studiendekan müssen aktiv sperren wollen.

Sollte dir aufgrund dieser Regelung ein Nachteil entstehen (vor allem im Hinblick auf Verzögerung der Studienzeit und dem Verlust von Beihilfen), bitten wir dich, deiner Fachschaft und/oder uns, dem Vorsitzteam der HTU Wien, Bescheid zu geben, damit wir entsprechend agieren können.

Solltest du Probleme haben, einen Prüfungsplatz zu bekommen und du stehst auf der Warteliste, könnte ein anderer Auszug aus dem Satzungsteil "Studienrechtliche Bestimmungen" helfen [1]:
§16 Abs. 5
"Bei Prüfungen mit einer beschränkten Anzahl von Teilnehmerinnen/Teilnehmern hat das Studienrechtliche Organ dafür Sorge zu tragen, dass für alle ordentlichen Studierenden innerhalb eines Zeitraums von maximal dreißig Arbeitstagen nach der Anmeldung (wobei lehrveranstaltungsfreie Zeiten nicht mit einzubeziehen sind) die Möglichkeit besteht, die Prüfung abzulegen."

Dieser Absatz bedeutet für dich, dass dir, wenn du nicht zu einer Prüfung antreten kannst, weil du noch auf der Warteliste stehst, innerhalb dieser 30 Tage Frist ein Prüfungstermin zusteht. Weise deine Lehrenden auf diesen Umstand hin! Deine Fachschaft unterstützt dich gerne bei diesen oder ähnlichen Anliegen.

Es ist zu bedauern, dass solche Sperrmaßnahmen als notwendig erachtet werden. Die neue Regelung wird in den nächsten Semestern evaluiert, und von uns genau analysiert. Dabei wird vor allem auf mögliche Studienzeitverzögerung ein Fokus gelegt. Wir bitten dich daher, weiterhin auf ein kollegiales An- und Abmeldeverhalten zu achten. Durch faires Verhalten von uns allen wird es uns möglich sein, gemeinsam gegen
solche Konsequenzen anzukämpfen.

Liebe Grüße
Annette, Jojo, Norb und Robert
Dein HTU-Vorsitzteam
http://www.htu.at
vorsitz@htu.at

[1] https://htu.at/Main/AbmeldenvonPr%fcfungen
[2] http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Satzungsteil_Studienrechtliche_Bestimmungen_neu.pdf

Don, 20.02.2014 von Michi

Sustainability Challenge - Bewerbungsfrist verlängert auf den 13.02.2014

Liebe Fachschaft!

 

im kommenden Semester findet zum mittlerweile fünften Mal die Sustainability Challenge, eine inter- und transdisziplinäre Ringlehrveranstaltung zum Thema 'Nachhaltige Entwicklung' statt. Für diese LV bewerben sich Studierende, 80 werden aufgenommen.

Die Bewerbungsfrist wurde soeben auf den 13.2.2014 verlängert, insbesondere Studierende der TU würden wir noch für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung suchen. Ihr würdet uns sehr weiterhelfen, wenn Sie Informationen über diese Lehrveranstaltung an interessierte Studierende weiterleiten, sowie über Social Media Kanäle, Newsletter etc. ankündigen könnten.

Anbei findet Sie einen kurzen Informationstext. Weitere Infos, sowie das Bewerbungsformular, sind auf http://www.rce-vienna.at/ zu finden.

Vielen Dank und beste Grüße,
Marc Schabka

Siehe auch den ersten Artikel vom 8. Jänner 2014 zu dem Thema.

Mon, 03.02.2014 von Michi

Ende der Inskriptionsfrist für das SS2014!

 
Wer im Sommersemester 2014 erstmals ein Bachelorstudium an der TU Wien beginnen möchte,
hat nur noch bis Mittwoch, 5. Februar 2014, Zeit sich zu inskribieren.
Die Meldung der Fortsetzung des Studium ist noch bis zum 30. April 2014 möglich.

Wer den Studienbeitrag bezahlen muß, hat ab 6. Februar 2014 allerdings einen Aufschlag von zehn Prozent auf den Studienbeitrag gesetzlich vorgeschrieben.

Weitere Informationen auf: http://www.tuwien.ac.at/aktuelles/news_detail/article/8620/

Son, 02.02.2014 von Michi

Semesterferien 2014


Die Fachschaft Maschinenbau wünscht allen Studierenden schöne und erholsame Semesterferien 2014!

Wir sind im Sommersemester 2014 dann ab 03. März wieder für Euch da!

Bei dringenden Fragen schreibt uns an serviceATfsmbDOTat

Sam, 01.02.2014 von Michi

Bewertung Deiner Lehrveranstaltungen

Die Lehrveranstaltungsbewertung ist bis einschließlich 14.02.2014 freigeschalten.

Wie soll die Lehre besser werden? Woher sollen die Vortragenden wissen, was sie verbessern sollten? Den Schlüssel dazu haben Sie in der Hand: die Lehrveranstaltungsbewertung. Mit ein paar Minuten Ihrer Zeit können Sie erheblich zur Qualitätssicherung der Lehre an der TU Wien beitragen!

Ihre Bewertung und Ihre Kommentare gehen an Vortragende und Studiendekane - selbstverständlich anonym. Das Endergebnis gibt es in Form statistischer Auswertungen kurz nach dem Ende des Bewertungszeitraums. Die Stellungnahmen der Vortragenden werden etwa fünf Wochen später einsehbar sein.

Und so funktioniert es:
In Ihrer Favoritenansicht [ www.tiss.tuwien.ac.at/education/favorites.xhtml ] finden Sie bei Lehrveranstaltungen, zu denen Sie aktuell eine Bewertung abgeben können, das Icon eines gelben Sterns. Bitte klicken Sie auf dieses Icon. Sie werden direkt auf das Fragebogenformular verlinkt und schon kann es losgehen!

Weitere Informationen zur Lehrveranstaltungsbewertung finden Sie im Handbuch zur Lehrveranstaltungsbewertung [ www.tuwien.ac.at/lehre/qualitaetssicherung/lvbew_handbuch/ ]. Sollten wider Erwarten noch Fragen offen bleiben, wenden Sie sich bitte an die Hotline: lvbewadmin@zv.tuwien.ac.at

Martina Schönerklee, 
für das Team der LVA- Bewertung

Weitere Informationen auf: http://www.tuwien.ac.at/aktuelles/news_detail/article/8601/

Fre, 31.01.2014 von Michi

Inskriptionsberatung

 

Liebe Studieninteressierte und Quereinsteiger,

 

Die Inskriptionsfrist hat begonnen und somit steht auch die Inskriptionsberatung vor der Tür. Hier beantworten wir alle Fragen rund um den Studienbeginn. Und diese findet zu folgenden Zeiten statt:


In der letzten Woche im Jänner (27.1.-31-1.) und Mo-Mi (3.2.-5.2.) in der ersten Februarwoche, jeweils zu Öffnungszeiten der Studien- und Prüfungsabteilung. (Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 10:00 bis 12:00 Uhr; Mittwoch: 14:00 bis 16:00 Uhr)

Wo findet das ganze statt?
In den Fachschaften beraten jeweils zwei Personen, außer der FSInformatik - diese ist in der Studien- und Prüfungsabteilung.


Anreise und Lageplan zur FSMB findest du unter "Kontakt" oben rechts.

 

Eure Fachschaft Maschinenbau

Fre, 17.01.2014 von David

Fauen in die Technik - FIT

 

Die FIT-INFOTAGE finden am 27.1. und 28.1.2014 statt, das komplette Programm findest du hier zum Durchschauen.


header

 

FIT-INFOTAGE:

eine zweitägige Großveranstaltung für Oberstufenschülerinnen höherer Schulen an der TU Wien, mit Besuchen der Universität für Bodenkultur, der FH Technikum Wien, der FH Campus Wien und Exkursionen zu technischen Betrieben.


Alles weitere dazu unter http://www.fitwien.at/

Fre, 17.01.2014 von David

(Nicht)Abmeldung von Prüfungen- ein Projekt der HTU

Ist es euch schon einmal passiert, dass ihr euch nicht zu einer Prüfung anmelden konntet, weil alle Plätze bereits belegt waren?

Wart ihr auf einer Wartelistenposition angemeldet, habt aber keinen Prüfungsplatz mehr bekommen, obwohl ein großer Teil des Hörsaales im Endeffekt noch frei gewesen wäre?

Oder habt ihr euch vielleicht selbst schon einmal nicht von einer Prüfung abgemeldet und seid aber nicht angetreten?

 

Habt ihr euch über diese Problematik schon einmal Gedanken gemacht? Die resultierenden Auswirkungen aufgrund von Nichterscheinen bei Prüfungen reichen weiter, als man sich auf den ersten Blick vorstellen kann. Die HTU möchte nun gemeinsam mit allen betroffenen Fachschaften auf diese aufmerksam machen.

 

Die Papierskulpturen, welche symbolisch die Prüfungsangaben einer Klausur darstellen, sollen die Abmeldemoral im Jahr 2013 zeigen. In Form eines großen Papiersäulendiagramms wird die Anzahl der Studierenden, welche sich zu einer Prüfung anmelden, dargestellt.

 

In Prozentanteilen wird in einen roten und einen grünen Bereich unterschieden:

  • Der grüne Bereich repräsentiert alle Studierenden, welche zur Prüfung angetreten sind. 
  • Der rote Bereich zeigt, wie viele Studierende sich NICHT von der Prüfung abgemeldet haben und auch nicht erschienen sind. 

Es wurden für die jeweiligen Studienrichtungen exemplarische Lehrveranstaltungen mit hohen Nichtabmeldungszahlen ausgewählt.

 

Dieses Verhalten stellt Studierende und Lehrende gleichermaßen vor einige Probleme.

Ein großes Problem besteht darin, dass Studierende, welche auf Wartelisten stehen, keinen Prüfungsplatz mehr bekommen, obwohl im Endeffekt genügend Plätze vorhanden wären. Daher möchten wir hiermit in Erinnerung rufen, wie wichtig und kollegial ein FRISTGERECHTES Abmelden von Prüfungen ist. Auch gilt dies für Studierende, welche sich auf einer Wartelistenposition befinden. Denn nur so wird Mitstudierenden das Nachrücken ermöglicht.

Viele Lehrende sind auch gerne bereit zusätzliche Prüfungstermine anzubieten, wenn sich genügend Studierende dafür finden. Wenn die Hörsäle jedoch während den Prüfungen nur halbvoll sind, sinkt diese Bereitschaft. Denn aufgrund der Nichtabmeldungen erhöht sich der Organisationsaufwand wesentlich für die Lehrenden. Unnötig viel Personal muss für die Aufsicht angestellt werden und unnötig viel Papier wird verschwendet.

 

Diese Aktion soll ein Bewusstsein schaffen, was Nichtabmelden alles bewirken kann. Neben dem Nachteil, den andere Studierende daraus ziehen, könnte es auch zu weiteren Konsequenzen kommen, wenn WIR ALLE unser Verhalten nicht überdenken.

Einige Lehrende wollen Prüfungssperren für alle Studierenden, welche sich nicht fristgerecht von Prüfungen abmelden, einführen.

 

Es könnte folgende Sperre in Kraft treten:

Studierende, welche sich nicht fristgerecht von Prüfungen abmelden, könnten 8 Wochen lang von dieser Prüfung gesperrt werden. Liegt vorlesungsfreie Zeit dazwischen, so könnte diese Frist um die Dauer der vorlesungsfreien Zeit verlängert werden. Das hieße, wenn du dich z.B. im Juni nicht von einer Prüfung abmeldest und diese auch nicht schreibst, dürftest du zu KEINEN in der vorlesungsfreien Zeit (z.B.: Sommerferien) angebotenen Terminen antreten, sondern erst wieder im November.

 

Was könnte dir selbst passieren?

Studienzeitverlängerung, Verlust von Stipendien und Beihilfen, etc...

 

An alle Lehrenden:

Bitte machen auch Sie Ihre Studierenden darauf aufmerksam, dass sie sich von Prüfungen fristgerecht abmelden sollen. Es sollte auch klargestellt werden, wie das jeweilige Wartelistensystem funktioniert. Denn wenn Studierende gut gelernt und sich vorbereitet haben, und eine Prüfungsleistung erbringen wollen, sollte ihnen dies auch ermöglicht werden.

 

Es liegt auch in deiner Hand zu zeigen, dass wir Studierenden das besser können und Maßnahmen wie Prüfungssperren nicht notwendig sind!

Don, 16.01.2014 von Katharina Kolozsvari